kanzlei@bgzwn.at | 02622 / 23136 | Zehnergasse 15, 2700 Wiener Neustadt

Bildhauerei vs. Corona

Was könnte man in Bildnerischer Erziehung den Kindern per Fernunterricht aufgeben in Zeiten einer Schulschließung, wie sie seit Jahrzehnten nicht mehr stattgefunden hat?
Mit Materialien, die sie trotz der “stay-at-home” Empfehlung auch sicher zu Hause haben? Und, wenn möglich, mit einer Thematik, mit der sie die allgemeine Verunsicherung verarbeiten können und die sie aufmuntert?

Ganz logisch: Gefühle ausdrücken mittels Klopapierrollen-Bildhauerei! 🙂 Und mit Gestaltungselementen, die in diesen Tagen unerwartete Popularität erlangt haben: Nudeln, Mehl, Desinfektionsmitteln und Gesichtsmasken!

Mit großem Engagement und verblüffender Kreativität haben die Schülerinnen und Schüler der 2d und 5a ihre Werke erarbeitet, photographiert und zurückgeschickt.
Am liebsten würden wir hier alle Arbeiten zeigen, aber leider geht das aus Platzgründen nicht.
Die Auswahl fiel schwer und das ist ein großes Kompliment an alle Schülerinnen und Schüler, die mitgemacht haben!