kanzlei@bgzwn.at | 02622 / 23136 | Zehnergasse 15, 2700 Wiener Neustadt

von Rahmany Asal, 5CG Vorgeschichte Kiana erinnerte sich noch später haargenau an jene Nacht, in der sie vollkommen außer sich, nach einem heftigen, endlosen Konflikt mit ihrer Familie, wortlos zum ersten Mal aus dem Haus geschlichen und in die nächstgelegene Stadt gefahren war. Eine Nacht, die ihr Leben mit Chaos und Magie vermischte, eine Stadt, die ihre Augen öffnete und ihr einen Blick auf die scheinbar unveränderbare Wahrheit gab. Eine Stadt,…

22 Teams, 8 Spiele, eine Spielstätte und keine einzige Covid-19 Infektion, das Ganze hat sich in Orlando zugetragen. Nachdem man so gut wie alles, egal ob Profisport oder Schulen, Mitte März geschlossen hatte, kam es in der NBA (National Basketball Association) am 31. Juli zu einem „Restart” und zwar isoliert von der Außenwelt. Die Bubble – eine Patentlösung, um fairen Sport zu gewährleisten Nach einem Monat an Verhandlungen kamen Spieler und…

Was könnten wir tun? Wie könnten wir handeln, um unserer Erde zu helfen? Diese Fragen stellten sich die Schülerinnen und Schüler des Bundesgymnasiums Zehnergasse bei einer Umfrage zum Thema Klimaschutz und Verbesserungen an der Schule. Vielen Dank für eure zahlreiche Beteiligung! Die großartigen Vorschläge, Ideen und Überlegungen werden bestimmt einige zum Umdenken bringen. Aber können wir, kann die Schule noch mehr tun? Fast alle von euch glauben an den menschengemachten Klimawandel…

Hast du dich schonmal gefragt, was gesund sein wirklich heißt? Man ist krank, wenn man mit Fieber im Bett liegt und gesund, wenn es einem gut geht? Das eine schließt das andere aus? Ist es wirklich so? Gesund sein heißt nicht nur, dass man kein Fieber haben muss, nein, es zählt mehr als nur das. Es geht auch um das Wohlbefinden. Man soll sich seelisch, körperlich und sozial gut fühlen. Ein…

Die Sommerferien sind vorbei und viele Kinder verlassen die Volksschule, um eine neue Schule zu besuchen und mit einem neuen Lehrabschnitt anzufangen. Auch ich bin ins Bundesgymnasium Zehnergasse umgezogen, wo ich in die 1E gehe. Doch es gibt einige Änderungen, mit denen ich, und wahrscheinlich auch andere, am Anfang nicht ganz klargekommen bin. Denn wir sind jetzt in einem Gymnasium und nicht mehr in der Volksschule. Das Erste, das mich irritiert…

Seit 1997 gab es die ersten Versuche, an österreichischen Schulen das Pflichtfach des Ethikunterrichts in den Lehrplan, als Alternative zum Religionsunterricht, einzuführen. Nach wiederholter Änderung soll nun das Schuljahr 2021/22 den Startschuss dafür geben. Schon lange steht das bildungspolitische Ziel im Raum, den Ethikunterricht als einen Pflichtgegenstand in den Lehrplan zu integrieren. In all den Jahren seit 1997 schlug bisher aber jeder Versuch, dies zu erreichen, fehl. Stattdessen wurde aber an…

Auch in Zeiten von Corona wird die Schulpartnerschaft zwischen dem BG Zehnergasse und der chinesischen Fenghua Middle School versucht aufrecht zu erhalten. Eigentlich hätte im Oktober 2020 ein Besuch des BG Zehnergasse in der Partnerschule in China stattfinden sollen. Wegen Covid-19 erfolgte leider die Stornierung der Reise. Der Kontakt mit der Partnerschule aus Harbin wird inzwischen virtuell intensiv gepflegt. Es finden Zoom Meetings statt und Videos werden geschickt. Ein süßes weihnachtliches…

29. November – Die erste Kerze ist WachsamkeitIn der Adventzeit sind wir wieder wachsam. Was passiert um uns herum? Welche Menschen brauchen unsere Hilfe? Ich möchte wieder wachsam sein, meine Umgebung wahrnehmen und Gottes Plan darin erkennen. Ich möchte wie Jesus die Armen stärken, ein offenes Ohr für Notleidende haben und mir Zeit nehmen. Gott ist auch wachsam, so möchte auch ich wachsam sein, bereit sein und mich bereit machen für…

Mittwoch, 21. Oktober 2020: Vor den Herbstferien fuhren die Schülerinnen und Schüler der 2C gemeinsam mit den Professorinnen Morgenbesser   und Rozmanit nach Forchtenstein. Sie besuchten die imposante Burg und   nahmen an einer interessanten Führung teil. Danach machten alle eine kurze Wanderung auf der Rosalia.

Nach der Ankunft am Aspanger Bahnhof fuhren wir mit dem Bus zu der  Haltestelle Thier in Mönichkirchen. Danach gab es ein kurzes Stück zu gehen und dann waren wir endlich am Ziel angekommen. 10:30-16:00; Jeder aus der Klasse bekam ideale Kletterausrüstung. Es folgte eine kurze Einführung und endlich durften wir zumindest die leichten Strecken klettern. Ohne Stress absolvierte unsere Klasse dies und sehr langsam ging es zu den anspruchsvolleren Strecken. Ich…